Wählen Sie Ihren Vergleich:

Kreditkarten - welche ist die Richtige?

Seite 1 2 In unserem exklusiven Bericht beleuchten wir die verschiedenen Arten von Kreditkarten und listen in unserem großen Vergleich alle derzeit gängigen Kreditkarten auf.

Eine Kreditkarte für alle Zwecke

Die Kreditkarte als solche ist heutzutage für viele Menschen bereits ein unverzichtbares Mittel geworden wie man bargeldlos zahlen man oder sich im In- und Ausland mit Bargeld an vielen Geldautomaten mit Bargeld versorgen kann. Galt die Kreditkarte noch bis zum Anfang des Jahrzehnts als Karte für eher privilegierte Kundengruppen, so kann inzwischen vom Grundsatz her jeder Kunde eine Kreditkarte auf Wunsch erhalten. Was sich ebenfalls in den letzten Jahren deutlich geändert hat, sind die Kosten und Leistungen der Kreditkarte. Während eine Kreditkarte noch vor einigen Jahren kaum unter einer Jahresgebühr von 40 Euro zu erhalten war und nahezu jede Zahlung mit Zusatzgebühren verbunden war, werden heutzutage bereits vielfach Kreditkarten angeboten, die keine Jahresgebühr mehr enthalten.

Sicherheit und Flexibilität
Sicherheit und Flexibilität werden heutzutage von einer guten Karte erwartet

Auch die Leistungen der Kreditkarte als solche haben sich deutlich vermehrt. Man kann die Karte nicht mehr ausschließlich im Bereich des Zahlungsverkehrs nutzen, sondern die Karte beinhaltet mitunter auch diverse Versicherungen (Auslandsreiseversicherung, Reiserücktrittsversicherung etc.), man kann an Bonusprogrammen teilnehmen und an Rabattaktionen, oder man hat im Rahmen spezieller Kreditkarten auch die Möglichkeit, besondere VIP-Services wie bevorzugte Kartenreservierungen etc. zu nutzen. Somit ist die Kreditkarte heute für nahezu alle Wecke im Finanzbereich zu nutzen, eine Kreditfunktion steht dem Kunden (außer bei der Prepaid-Kreditkarte) ohnehin durch die Nutzung der Karte im vereinbarten Rahmen stets zur Verfügung.

Die verschiedenen Varianten von Kreditkarten

Es gibt heute sehr viele Kreditkarten Arten, die dem Kunden von vielen Seiten aus angeboten werden. Man kann die Kreditkarten auf der einen Seite nach der Art der Abrechnungsart unterscheiden, aber auch danach, welche Leistungen diese beinhalten. Das es verschiedene Abrechnungsarten als Kreditkarten Varianten gibt, ist den meisten Kunden sicherlich gar nicht bewusst. In Deutschland wird mit deutlichem Abstand nämlich ohnehin vor allen Dingen eine Kreditkarten Variante genutzt, nämlich die so genannte Charge Card. Diese beinhaltet, dass man in einem bestimmten Rahmen verfügen kann und monatlich eine Abrechnung der Kreditkarte erhält, wo dann der verfügte Gesamtbetrag einmal monatlich vom Girokonto abgebucht wird. Bei der zweiten Abrechnungsvariante, der Debit Card, ist es hingegen so, dass ähnlich wie bei der EC-Karte jede getätigte Verfügung wenige Tage später dem Girokonto belastet wird, es gibt hier also nur eine geringe Kreditfunktion.

Die eigentliche "Kreditkarte" stellt nach wie vor die Credit Card dar, denn hier kann der Karteninhaber innerhalb des zugesagten Kreditrahmens verfügen und ist an keine festen Zahlungstermine gebunden. Erst wenn das Limit erreicht ist muss eine teilweise Zahlung der offenen Summen erfolgen, damit man die Karte weiterhin nutzen kann. Die neueste Kreditkarten Variante ist die Prepaid Kreditkarte. Hier besteht gar keine Kredit-Funktion, sondern der Karteninhaber kann nur über Guthaben mittels der Kreditkarte verfügen. Besonders sinnvoll ist die Prepaid-Kreditkarte für Jugendliche, Studenten, Auszubildende und auch Arbeitslose, weil dies Kundengruppe eine "normale" Kreditkarte mit Kreditfunktion nicht erhalten würden.