Wählen Sie Ihren Vergleich:

Tagesgeldvergleich

Durch den Tagesgeldvergleich gute Zinssätze finden

Immer mehr Banken bieten ein Tagesgeldkonto an, weil diese Art der Geldanlage in den letzten Jahren in einem hohen Maß an Attraktivität gewonnen hat. Für viele Anleger zählt das Tagesgeld zurecht zu den wenigen Geldanlagen, die man heute noch als sehr sicher bezeichnen kann. Aufgrund dieser großen Menge an Angeboten, alleine in Deutschland gibt es mehr als 100 verschiedene Angebote beim Tagesgeldkonto, sollte stets ein Tagesgeldvergleich durchgeführt werden. Zum einen lernt der interessierte Anleger so sehr viele Anbieter kennen, zum anderen lassen sich durch den Vergleich natürlich auch die besten Anbieter im Hinblick auf die Zinssätze ausfindig machen. Durchgeführt werden kann der Tagesgeldvergleich online über Tagesgeldrechner, die im Prinzip jedem Internetuser kostenlos zur Verfügung stehen. Da bei keinem Tagesgeld Gebühren anfallen, kann sich der Anleger beim Vergleich ausschließlich auf den Zinssatz konzentrieren. Lediglich die Frequenz der Zinsgutschrift kann bei relativ hohen Anlagesummen ebenfalls zu einem nicht unwichtigen Vergleichsmerkmal werden. Beim Vergleich der Zinssätze ist besonders auf etwaige Zinsstaffeln zu achten, weil viele Banken für unterschiedliche Anlagesummen auch verschiedene Zinssätze vergeben. Ferner kann es ein Unterschied sein, ob man das Tagesgeldkonto als Neukunde oder als Bestandskunde nutzt.

Mit dem Festgeldvergleich die Angebote der Banken vergleichen

Nicht nur im Rahmen einer geplanten Tagesgeldanlage macht ein Vergleich der Angebote Sinn, sondern neben dem Tagesgeldvergleich kann in der Anlagesparte Festgeld ein ebensolcher Festgeldvergleich genauso sinnvoll sein. Auch bei einem Festgeldvergleich, welcher kostenlos in Form von Festgeldrechnern angeboten wird, sind verschiedene Aspekte beachtenswert, damit der Anleger den gewünschten Erfolg erzielen kann, nämlich im Idealfall das beste Angebot zu finden. Im Gegensatz zum Tagesgeld, bei welchem es keine Anlagedauer gibt, spielt zum Beispiel beim Festgeld auch die gewählte Laufzeit eine Rolle, wenn es um die Höhe des Effektivzinses geht. Da auch beim Festgeld keine Gebühren anfallen, kann sich der Verbraucher wie beim Tagesgeldvergleich auf die Zinsen konzentrieren. Die Zinssätze richten sich beim Festgeld nach zwei bis drei Kriterien, nämlich nach der Anlagesumme, nach der Laufzeit und mitunter auch danach, ob man Neu- oder Bestandskunde ist. Auch wenn natürlich jede Bank ihre Standardkonditionen anbietet, so ist es dennoch gerade als langjähriger Bestandskunde durchaus möglich, dass man über den Zinssatz noch ein wenig verhandeln kann.

Die Vorteile eines Tagesgeldrechners

Das Vergleichen ist inzwischen beim Tagesgeld sehr wichtig geworden. Dabei muss der Anleger jedoch keineswegs einzelne Angebote bei den Banken einholen, was sehr zeitaufwendig wäre, sondern mit Hilfe eines Tagesgeldrechners können bis zu 50 Angebote "auf einen Schlag" miteinander verglichen werden. Der erste Vorteil der Tagesgeldrechner besteht also darin, dass Verbraucher beim Vergleichen sehr viel Zeit und Aufwand einsparen kann. Darüber hinaus ist es ein weiterer Vorteil, dass man durch den Vergleich deutlich mehr Anbieter integriert hat, als wenn man Angebote manuell, beispielsweise per Post, einholen würde. Ein weiterer Vorteil eines Tagesgeldrechners ist die einfache Bedienbarkeit und die durch Eingabe der Daten sehr individuellen Vergleichsmöglichkeiten. Denn durch die Vorgaben kann sich der Vergleichenden nur die Angebote anzeigen lassen, die seinen Wünschen und Zielen entsprechen. Last but not least kann der Tagesgeldrechner selbstverständlich auch als reiner Rechner benutzt werden, indem man sich unter Angabe der Anlagesumme und der Zinssatzes zum Beispiel die Zinssumme pro Jahr, also den Ertrag, ausrechnen lässt.

Der Zinsvergleich als sinnvolles Hilfsmittel

Egal ob im Bereich Tagesgeld oder Festgeld “ auf einen Zinsvergleich sollte man als Anleger nicht mehr verzichten. Denn kein Anleger kann von sich aus alle Angebote und Zinssätze kennen, nur durch einen Zinsvergleich erhält man eine Überblick über die aktuellen Konditionen der meisten Anbieter. Achten sollte man beim Vergleich auf die Aktualität der Konditionen, zudem müssen auch Sonderkonditionen für Neukunden bei einem Zinsvergleich mit einbezogen werden. Ist das nicht der Fall, so sollte man sich beim jeweiligen Anbieter über vorhandene Sonderkonditionen erkundigen, was am einfachsten über dessen Webseite geschehen kann.