Wählen Sie Ihren Vergleich:

Nachrichten

Hamburg - Mittwoch, 25.01.2012

Pro und Contra Rating Agenturen

Es gibt derzeit eine Reihe von Politikern und Experten, die vor allem auch die Rating Agenturen für die schlechte Stimmung an den Börsen und die teilweise starken Kursverluste verantwortlich machen. Doch ist dieser Vorwurf wirklich gerechtfertigt, oder kommen die Rating Agenturen lediglich ihrer Aufgabe nach?

Vor kurzer Zeit hat einer der wichtigsten Rating-Agenturen, Standard & Poors, erneut die Kreditwürdigkeit und somit das Rating für Italien herabgesetzt. Und wie fast schon üblich, reagierten die Börsen auf diese Nachricht mit deutlich sinkenden Aktienkursen. Viele Politiker und Experten werfen den Agenturen daher vor, einen größeren Teil der Verantwortung zu tragen, dass die Aktienmärkte in der jüngeren Vergangenheit deutliche Kursverluste verbuchen mussten. Es gibt aber auch andere Meinungen die besagen, dass die Rating Agenturen nur das tun, was ihre Aufgabe ist, nämlich die Kreditwürdigkeit von Emittenten einzuschätzen. Generell gehen die Meinungen an dieser Stelle sicherlich deutlich auseinander und gerade Anleger mögen teilweise verunsichert sein, was ein Rating überhaupt noch für eine Aussagekraft haben kann, denn immerhin verlassen sich viele Anleger bei der Wahl der passenden Geldanlage genau auf diese Ratings.

Tatsache ist jedenfalls, dass die Rating Agenturen nicht als Auslöser der schlechten Stimmung an den Börsen gesehen werden können. Denn auch wenn zum Beispiel Griechenland durch einige Herabstufungen durch die Rating-Agenturen jetzt nur noch den Status „junk“ hat, was die emittierten Anleihen angeht, so ist nicht die Bewertung der Rating Agenturen Schuld, sondern die miserable Haushaltslage in Griechenland. Die Rating Agenturen haben nun einmal die Aufgabe zu bewerten, wie kreditwürdig ein Land ist. Und wie anders soll man dann Griechenland, das ohne Hilfe der EU schon viele Monate bankrott wäre, bewerten als mit einem Rating, welches den Status auf nicht mehr kreditwürdig setzt? Man sollte generell also mehr die Staaten selbst für die Misere an den Börsen verantwortlich machen und nicht die Rating-Agenturen, die meistens nur Fakten bewerten.