Wählen Sie Ihren Vergleich:

Nachrichten

Hamburg - Montag, 25.07.2011

Fußball-Fonds emittiert

Es gibt bereits einige so genannte Fußball-Aktien, die meistens wenig erfolgreich an der Börse platziert worden sind. Man denke nur an die Aktien des aktuellen Meisters Borussia Dortmund, die zu etwa zehn Euro emittiert wurden und aktuell unter einem Kurs von drei Euro liegen. Mit einer Neuemission möchte die Schweizer Fondsgesellschaft nun diesem Trend entgegen steuern.

Die in der Schweiz ansässige Gesellschaft Permiras hat Mitte Mai 2011 einen neuen Fonds emittiert, der auch als Fußball-Fonds bezeichnet werden kann, und den Namen „Brazilmaster 94/02“ trägt, was sicherlich auf die beiden Jahre 1994 und 2002 zurück zu führen ist, in denen Brasilien zum letzten Mal Fußball-Weltmeister wurde. Das Konzept beinhaltet, dass verschieden sehr bekannte und ehemals aktive Fußballspieler aus Brasilien über einen Zeitraum von rund fünf Jahren durch die Stadien der Welt „touren“ sollen, und durch verschiedene Fußball-Galas Geld einspielen sollen. Solche speziellen Fonds werden übrigens auch als Event-Fonds bezeichnet. Zu den teilnehmenden Spielern zählen zum Beispiel die auch in Deutschland sehr bekannten ehemaligen Bundesligapieler Paulo Sergio und Carlos Dunga sowie auch Carlos Alberto. Durch die geplanten Events sollten Einnahmen erzielt werden, die dann natürlich auch den Anteilsinhabern des Fonds zu Gute kommen sollen. Erzielt werden sollen die Einnahmen vor allem durch die Vermarktung der TV-Rechte und auch der verschiedenen Markenrechte, sowie durch den Verkauf der Tickets für die Zuschauer vor Ort. Geplant sind in den fünf Jahren etwa 120 Spiele dieser Art. Ob sich diese Idee wirklich durchsetzen wird und der Fonds somit erfolgreich sein kann, wird man erst nach einigen Monaten oder vielleicht erst nach einem Jahr beurteilen können. Der Fonds hat zumindest mit rund fünf Millionen Euro geplantem Anlagevolumen eine recht kleine „Größe“.